Was bedeutet Genderkompetenz für mich?

Wofür ist Genderkompetenz gut? Inwieweit kann dies für den Arbeitskontext relevant sein? Und in welchen Bereichen ist dies besonders wichtig? Durch Genderkompetenz können wir verschiedene Lebensrealitäten besser berücksichtigen und Chancengleichheit fördern. Fachwissen, soziale Kompetenz und richtige Methoden sind die Hauptsäulen der Genderkompetenz. Im Idealfall wird diese intersektional betrachtet, sodass Mehrfachdiskriminierungen aufgedeckt werden können.

Bemerkungen

Die Berücksichtigung unterschiedlicher Lebensrealitäten und Bedürfnisse verschiedener Geschlechter bezieht sich immer auf die soziale Konstruktion von Geschlecht und nicht auf eine biologische Determiniertheit. Demnach basiert eine Betrachtung von Geschlechtern auch eher auf Verallgemeinerungen und sollte im Einzelfall individuell gesehen werden. Eine Kontextualisierung (z. B. von Zeit, Ort, Kultur etc.) sollte auch immer eine Rolle spielen, da Konzepte von Geschlecht variieren können. Diese Sensibilität setzt die Genderkompetenz durch den Baustein der sozialen Kompetenz voraus.

Hinweis

Dieses Erklärvideo eignet sich für Personen, die an einer Weiterbildung zum Thema Genderkompetenz interessiert sind, Führungspersonal, Menschen mit Pädagogikschwerpunkt, Berater*innen und alle Personen, die mit anderen Menschen zusammenarbeiten. 

Ergänzend zum Erklärvideo kann z. B. die Gender-Toolbox des Gunda-Werner-Instituts genutzt werden.