Diverses Spielzeug

Geschichten von queeren, alleinerziehenden und/oder Schwarzen Menschen sind in Kinderbüchern noch eine Seltenheit. Dabei ist Repräsentation für Kinder enorm wichtig. Dazu kommt im Beitrag Alain Missala, der Gründer von „Black Dads Germany“, zu Wort. 2018 haben Olaolu Fajembola und Tebogo Nimindé-Dundadengar den Onlineshop Tebalou für diverses Spielzeug gegründet. Initiativen wie Tebalou helfen dabei, Kinderbücher, die Vielfalt abbilden, auch in Deutschland zugänglich zu machen. Ein neues Bild vom Normalität wird durch Spielzeug maßgeblich geformt. So kann der Selbstwert, die Vorstellungskraft und daraus resultierende Handlungsmacht von Schwarzen Kindern gestärkt werden.

Bemerkungen

Der Beitrag ist Teil des einer Reihe zum Black History Month des rbb Kultur. 

Hinweis

Am Anfang des Beitrags wird von „wütenden“ oder „tapferen“ Kindern (of Color) in diversitätsorientierten Kinderbüchern gesprochen. Dabei sollte darauf aufmerksam gemacht werden, dass insbesondere das Stereotyp der „wütenden“ und/oder „starken“ Schwarzen Frau nicht verallgemeinernd reproduziert werden sollte.