Lidia - Ich bin meine eigene Marionette - meinTestgelände

video-thumbnail Direkt auf YouTube ansehen

Lidia - Ich bin meine eigene Marionette

Die Poetry Slammerin Lidia musste früh erwachsen werden. Als Waisenkind, das nicht in (Geschlechter-)Normen passt und Depressionen hat, wurde sie ständig gemobbt und hat Hassreden (hate speech) erfahren. Trotz allem zeigt sie, dass einen das alles nicht brechen muss, sondern Betroffene im Gegenteil sogar stärker machen kann - auch wenn es nicht immer leicht ist. Sie behandelt außerdem Themen der Freund*innenschaft, Vertrauen anderen und sich selbst gegenüber und die eigene Selbstfindung.

Bemerkungen

Triggerwarnung: Die Schilderung der hier dargestellten Mobbing und Hatespeech-Erfahrungen können retraumatisierend sein. 

Ein anderes Werk von Lidia zum Thema Selbstliebe und Selbstbestimmung findet ihr hier.

meinTestgelände ist das Gendermagazin für Jugendliche. Auf der Plattform finden sich Texte, Raps, Songs, Videos, Poetry Slam-Texte oder Comics zu Geschlechterfragen von jungen Menschen. „Gender bezeichnet hierbei die Geschlechterrollen, mit denen sich jede Person auseinander setzen muss.“

Rechte/Lizenzen: Die Videorecht liegt bei meinTestgelände. Das Video kann dennoch frei eingesetzt, öffentlich gezeigt und eingebunden (nur unter Hinweis des Urheber*innenrechts), nicht aber vervielfältigt oder hochgeladen werden. 

Hinweis

Das Video sollte nur mit entsprechenden Hinweisen (Triggerwarnungen siehe oben) gezeigt werden. Es muss in das
Thema Hate speech eingebettet werden und braucht einen sicheren Raum, um angesehen und diskutiert zu werden. Es ist für eine einmalige Diskussion, insbesondere wenn sich die Jugendlichen nicht gut gegenseitig kennen, eher ungeeignet .

Lidias Text und Video kann unter den beschriebenen Bedingungen darüber hinaus zur Arbeit mit Mädchen* bzw. Jugendlichen zu den Themen Selbstliebe, Geschlechterrollen und -klischees, Empowerment, Mobbing und Depressionen  genutzt werden. 

Lidia hat sich außerdem selbstbewusst eine Kamera geliehen und sich selbst das Filmen, Schneiden und Produzieren beigebracht. Dies kann zur Inspiration und Stärkung anderer Mädchen* dienen.