Alles für Alle - Im Dissens mit den herrschenden Geschlechterverhältnissen!

In der ersten Folge des Podcasts Alles für Alle blicken Ulla Wittenzellner und Sarah Klemm aus einer herrschaftskritischen und feministischen Position auf das Thema Männlichkeiten. Sie fragen sich, was sie unter Männlichkeit(en) verstehen und warum die Beschäftigung mit Männlichkeit wichtig ist, um Hierarchien und Ungleichheit entgegen zu wirken.
Sie sprechen mit Andreas Hechler, Mart Busche und Olaf Stuve darüber, wohin uns die kritische Auseinandersetzung mit Männlichkeit(en) führen soll. 

Bemerkungen

Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich Dissens – Institut für Bildung und Forschung e.V. aus einer herrschaftskritischen, (pro)feministischen Perspektive mit Geschlechterverhältnissen, mit Männlichkeit und Weiblichkeit, mit Queerness und Vielfalt, mit Hierarchien und Diskriminierung. Ihr Ziel ist: Geschlechteranforderungen reduzieren - Alles allen zugänglich machen!

Dieser Podcast wird im Rahmen des Projekts Schnittstelle Geschlecht – Geschlechterreflektierte Bildung als Prävention von Sexismus, Vielfaltsfeindlichkeit und Rechtsextremismus produziert. Das Projekt wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, im Rahmen des Landesprogramms gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus.

Hinweis

Der Podcast gibt einen umfangreichen Einstieg in die Themen Männlichkeit, Weiblichkeit und Nicht-Binarität. Die Folgen sind daher für eine hierarchiekritische Auseinandersetzung mit Geschlechterverhältnissen und damit verbundenen Handlungsoptionen geeignet.