Wie arbeiten und leben wir? Und was hat das mit Geschlecht zu tun?

Der Erklärfilm zeigt den Zusammenhang von Arbeit und Geschlecht. Es stellt die geschichtliche Entwicklung ab dem Ende des 18. Jahrhunderts in Europa dar. Während der Industrialisierung begann die strikte Trennung der männlich dominierten öffentlichen Sphäre der Erwerbsarbeit und der weiblich dominierten privaten Sphäre der Familienarbeit, die aber nicht als „Arbeit“ anerkannt wird. Diese Trennung in Europa setzte sich als Norm durch und verfestigte das traditionelle binäre Geschlechterdenken. Durch diese Kategorisierung werden zudem Menschen diskriminiert, die sich nicht mit binären Geschlechterrollen identifizieren. Welche Unterschiede gab es vor der Wende und wie sieht es heute aus? Was ist der „Gender Care Gap“ und welche Zusammenhänge bestehen zum „Gender Pay Gap“?

Bemerkungen

Das Erklärvideo entstand im Rahmen des Lehrprojekts ‚Flipped Gender‘ (Projektleitung Prof. Dr. Almut Peukert) an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg.

Hinweis

Mehr Informationen zu diesem Thema gibt es hier.