Wie gefährlich sind Clubs für Frauen?

"Lass deinen Drink nicht unbeaufsichtigt", das war die erste Bitte, die Salwa und Gizem mit auf den Weg bekommen haben, als sie zum ersten Mal feiern gegangen sind. Ein Hinweis, den vermutlich die meisten Frauen hören, wenn sie zum ersten Mal im Nachtleben unterwegs sind. Der Grund: sogenannte K.O.-Tropfen. Die Chemikalie, die betäubt und wehrlos macht, hat gerade wieder einen traurigen Hype. In England kam es innerhalb der letzten zwei Monate zu über 200 registrierten Fällen. Frauen protestieren nun unter dem Hashtag #girlsnightin gegen das Phänomen. Auch in Deutschland sind Clubs und Bars häufig keine sicheren Orte für Frauen, weil dort immer noch Übergriffe stattfinden. Gizem Adiyaman stemmt sich mit ihrem Kollektiv Hoe_mies seit einigen Jahren dagegen. Im Gespräch mit Salwa und Jan spricht sie darüber, warum es ihre Partyreihe braucht, wie man Clubs zu sicheren Orten für alle macht und was ein Boykott bringt.
Außerdem sprechen Jan und Salwa in der Folge über ihre aktuellen Lieblingssongs von Shirin David und Apsilon, über Bandenkriminalität in Schweden, russische Lil Pumps und bewerten, welcher US-Popstar die beste Halloween-Verkleidung hat. /// Shownotes zur Folge: www.wdr.de/k/machiavelli

Bemerkungen

Machiavelli - Rap und Politik ist ein Podcast von Cosmo vom Westdeutschen Rundfunk. Vassili Golod, Jan Kawelke und Salwa Houmsi sprechen und streiten über Rap und Politik, denn sie sagen "Rap liebt Politik. Und Politik liebt Rap." Darüber reden sie in unterschiedlichsten Kontexten, wie der MeToo-Bewegung, Black Lives Matter oder Armut in Deutschland. Dabei sind verschieden Gäst*innen wie Enissa Amani, Annalena Baerbock oder Marteria. 

Hinweis

In der Folge werden die Themen sexuelle Gewalt und Vergewaltigung besprochen. Die Hosts sprechen, wie in anderen Folgen auch, eine Triggerwarnung aus, bevor diese Themen angesprochen werden. 

 

Schlagworte