digital + real: Was ist digitale Gewalt? (Clip 1)

Jenny-Kerstin Bauer, bff-Referentin, und Anne Wizorek, Digital-Beraterin und Autorin, im Gespräch über digitale Gewalt. Laut einer Studie von Amnesty International haben ca. 25 % der Befragten im Netz bereits sexistische oder andere menschenverachtende Diskriminierung erlebt. Was genau macht digitale Gewalt aus und warum wird so wenig darüber gesprochen? Besonders junge Frauen und marginalisierte Gruppen (LGBTQI+, BIPOC usw.) sind davon betroffen. Außerdem: Welche Defizite sollten zukünftig ausgebaut werden, um digitaler Gewalt besser zu begegnen?

Bemerkungen

In der Infobox des Videos ist der Inhalt in leichter Sprache zugänglich. Der Clip ist Teil einer 4-teiligen Videokampagne zum Thema digitale Gewalt. Der bff hat auch ein Video in Deutscher Gebärdensprache zum gleichnamigen Thema.

Der bff ist ein bundesweiter Dachverband mit ca. 200 Fachberatungsstellen. Sie unterstützen gewaltbetroffene Frauen, Mädchen und die Gesellschaft dabei, geschlechtsspezifischer Gewalt entgegenzutreten.

Hinweis

Das Video eignet sich zur Einführung ins Thema digitale Gewalt oder Diskussionen zu Gewalt(-Formen), toxische Männlichkeit, Sexismus, Hate Speech, häusliche Gewalt, Cybermobbing, Gewalt gegen Frauen, Diskriminierung marginalisierter Gruppen (im Netz) oder feministischer Netzpolitik.

Weiterführende Informationen befinden sich in den anderen Videos der Kampagne (siehe Bemerkungen).