Vergewaltigung als Waffe

Vergewaltigung bleibt nach wie vor ein Instrument der Machtdemonstration in Kriegen. Aufgrund von Massenvergewaltigungen an bosnischen Frauen im Jugoslawienkrieg und fehlender (internationaler) Hilfestellung, gründete die Ärztin Monika Hauser 1993 ein Hilfsprojekt, welches nun als Organisation medica mondiale bekannt ist. Sie unterstützt weltweit Frauen, die durch Krieg, Vergewaltigung und Misshandlung traumatisiert sind. In diesem Interview spricht sie über die Notwendigkeit, sowohl Frauen an sich, als auch deren Themen in die Politik einzubringen.

 

Bemerkungen

Das Video ist auch als Download verfügbar.

Hinweis

Da das Video aus 2015 stammt, sollte beachtet werden, dass der Begriff "Flüchtlinge" mittlerweile veraltet ist und der Begriff "Geflüchtete" oder "geflüchtete Menschen" aktuell ist.