Strive to the Rhythm

Der Dokumentarfilm von Mária Takács zeigt Einblicke in das Leben von 5 professionellen Athlet*innen, die in ihrem sportlichen Alltag Anfeindungen von Sportverbänden, Teams oder Menschen aus ihrem familiären und privaten Umfeld erleben müssen. Queere bzw. schwule Läufer, eine Transfrau als Fußballtrainerin, eine lesbische Boxerin und ein*e intersexuelle*r Ruder*in finden in LGBTQIA Sportclubs eine Möglichkeit, ihrer Leidenschaft freier nachzugehen und sich gegenseitig Halt zu geben.

Bemerkungen

Audiosprachen im Film: Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Ungarisch

Triggerwarnung: Die Schilderung der hier dargestellten Gender-Dysphoria- und Transphobie-, womöglich auch Homo-, Bi- und Interphobie-Erfahrungen können retraumatisierend sein. 

Hinweis

Die Doku sollte nur mit entsprechenden Hinweisen (Triggerwarnungen siehe oben) gezeigt werden.