Comeback im richtigen Körper - Balian Buschbaum

Von Geburt an fühlte er sich im falschen Körper und mit 27 wagte Balian Buschbaum den Schritt in sein neues Leben als Mann. Vorher lebte er als erfolgreiche Leichtathletin Yvonne Buschbaum.

Yvonne Buschbaum outete sich öffentlich als transsexuell mit dem geänderten Vornamen Balian. Danach beendete er die sportliche Karriere und begann mit einer Hormontherapie, unterzog sich später einer geschlechtsangleichenden Operation. Eine Entscheidung, die er nie bereut hat: „Für mich war es der einzige Weg, glücklich zu werden. Alles andere wäre ein Kompromiss gewesen und hätte mich innerlich sterben lassen!“ Balian Buschbaum arbeitet heute als Stabhochsprungtrainer in Mainz. Sein Lebensmotto: „Nur wer den Schmerz erlebt hat, kann wirklich stark sein!“

Aus der SPIEGEL TV-Samstagsdokumentation "Kämpfernaturen".

Hinweis

Diese Dokumentation ist ein Beispiel einer Lebensgeschichte einer transmännlichen Person und kann somit im Kontext von Diskussionen um Transgeschlechtlichkeit gezeigt werden. Weiterführende Literatur finden Sie hier